Villa Broeck

Bedaux de Brouwer Architecten

Villa Broeck

Die Landschaft als Bezugspunkt

Umgeben von beeindruckender Natur bietet die Villa Broeck einen Ort der Ruhe. Innen- und Außenbereiche stehen in enger Verbindung miteinander und greifen den angrenzenden natürlichen sowie urbanen Raum auf.
Zitat Joyce Verstijnen
Die Villa Broeck ist ein freistehendes Einfamilienhaus direkt neben einem Naturschutzgebiet in den Niederlanden. In dieser natürlichen Umgebung haben Bedaux de Brouwer Architecten das Haus, den Garten und das Interieur entworfen. Das Grundstück liegt in einer Gruppe von halbmondförmig angeordneten Häusern. Villa Broeck hat dieselbe Form wie die umliegenden Gebäude, wurde jedoch im Verhältnis zu den Nachbarhäusern um 90 Grad gedreht. Durch diese Ausrichtung konnten eine eindrucksvolle Straßenfassade und ein idyllischer Ausblick auf die Natur hinter dem Haus erreicht werden. Darüber hinaus wurden so zwei Terrassen geschaffen: eine im Eingangsbereich und ein vertiefter Innenhof im Garten. Neben dem Hauptbaukörper wurde ein niedrigerer Trakt errichtet, der die Küche enthält. Das Wohnhaus, der Garten und das Interieur stellen untereinander Bezüge her und bilden eine Reihe behaglicher Räume, die inmitten der beeindruckenden Landschaft einen Ort der Ruhe bieten.

Die Villa Broeck fügt sich mit ihrer Form und Gestalt bewusst in ihre Umgebung ein. Dabei stellte weniger das architektonische Erscheinungsbild als vielmehr die Landschaft die Grundlage für den Entwurf dar. Einer der architektonischen Ausgangspunkte war die Darstellung verschiedener Stimmungen zwischen den ineinander übergreifenden Innen- und Außenbereichen bei gleichzeitigem Erhalt eines kohärenten Gesamtbildes. Die Verwendung des sorgfältig ausgewählten Fassadenmaterials war der Schlüssel zur Erreichung dieses Ziels. Der Backstein stellt eine visuelle Beziehung zu den Nachbarhäusern her und gewährleistet somit die Einpassung des Hauses in das bestehende Straßenbild. Das traditionelle Mauerwerk verstärkt das archetypische Erscheinungsbild des Baukörpers und schärft den Kontrast zu den Glasfassaden mit Panoramablick. 

Um die gewünschte Farbpalette zu erreichen, wurde eine speziell auf dieses Projekt abgestimmte Auswahl an Ziegeln getroffen. Das Sichtmauerwerk im Innenraum der Küche und am offenen Kamin verbindet den Außenbereich des Hauses mit dem Innenbereich und sorgt in den verschiedenen Räumen für unterschiedliche Stimmungen. Gleichzeitig verstärkt das Mauerwerk von Gartenmauer, Terrassentreppe und Kamin im Hinterhof die Verbindung mit dem Garten und bildet damit eine Erweiterung in Richtung der umgebenden Landschaft. Die Farbpalette der weiteren Elemente wurde an die des Mauerwerks angepasst, sodass das Innere des Gebäudes ein hohes Maß an Handwerkskunst und Kohärenz aufweist. Jeder Bereich hat durch die verschiedenartige Gestaltung der Öffnungen seine eigene Atmosphäre, während die Abfolge der Räume eine einzigartige und komfortable Wohnumgebung schafft.

Bedaux de Brouwer Architecten

City
Noord-Brabant, Niederlande
Client
Privat
Architect profile
Plot size
990 m²
Brutto-Grundfläche
498 m²
Usable area
391 m²
Enclosed volume
1.492 m²
Construction time
2018